Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten für Website Besucher nach Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO).

§1 Kontaktdaten und Allgemeines zur Datenverarbeitung

Die folgenden Hinweise geben einen einfachen Überblick darüber, was mit Ihren personenbezogenen Daten passiert, wenn Sie unsere Webseiten besuchen und / oder besondere Services unseres Unternehmens nehmen. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie persönlich identifiziert werden können.

Mit der Information über unsere Verarbeitungsvorgänge erfüllen wir zugleich unsere gesetzlichen Pflichten, insbesondere aus der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

(1) Diese Datenschutzinformation klärt über die Art, den Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten bei Nutzung unserer Website auf.

(2) Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden:
Die Datenverarbeitung auf dieser Website erfolgt durch den Website Herausgeber.

Verantwortlicher

NexiHome AG
Rennbahnstraße 72-74
60528 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: +49 (0)69 96870-320
E-Mail: info@nexihome.de

Vorstand

Adrian Moog, Christopher Zoggolis

Datenschutzbeauftragter

Herr Mario Suske
Tel.: +49-69-272 83-333
E-Mail: datenschutz@moog24.de

 

(3) Bei Fragen zur Erhebung, Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten, bei Auskünften, Berichtigung, Sperrung oder Löschung von Daten sowie Widerruf ggfls. erteilter Einwilligungen oder Widerspruch gegen eine bestimmte Datenverarbeitung wenden Sie sich bitte an den genannten Verantwortlichen oder Datenschutzbeauftragten.

(4) Sie können sich über verschiedene Kontaktwege an uns wenden. Dazu finden Sie auf der Webseite auch ein Kontaktformular, E-Mail-Adresse und Telefonnummer. Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail, Telefon oder über ein Kontaktformular, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Name, Telefonnummer, ggf. Daten zum Projekt, sowie Ihre Mitteilung an uns) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang zwangsläufig anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

§2 Rechtsgrundlagen & Cookies
Welche Daten wo und durch wen verarbeitet werden, richtet sich maßgeblich nach den erbrachten und vereinbarten Zwecken und Dienstleistungen.

(1) Allgemein:
Erteilen Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke, zum Beispiel für die Direktwerbung oder zur Kontaktaufnahme, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO gegeben. Eine solch erteilte Einwilligung kann jederzeit, mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage zur Anbahnung oder Durchführung von Vertragsverhältnissen. Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartner Sie sind, bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Ihren Antrag erfolgen.

Weiterhin werden wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, sofern dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) erforderlich ist (z.B. Übermittlung an das Finanzamt). Außerdem ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO notwendig. Berechtigte Interessen können z.B. effektive Bearbeitung von Anfragen, Betrugsprävention, Maßnahmen zur Gewährleistung und Verbesserung der IT-Sicherheit oder interne Verwaltungszwecke usw. sein.

(2) Erhebung personenbezogener Daten bei Besuch unserer Website:
Daten von Nutzern unserer Website werden von uns nicht-personenbezogen erhoben und verarbeitet. Eine Zuordnung zu bestimmten Personen ist uns nicht möglich. Die IP-Adresse wird ausschließlich anonymisiert verarbeitet. Bei der rein informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder uns anderweitig Informationen übermitteln, erheben wir lediglich die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Wenn Sie unsere Website betrachten möchten, erheben wir die folgenden Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um Ihnen unsere Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DS-GVO).

Folgende Daten werden verarbeitet

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Inhalt der Anforderung (aufgerufene Seite)
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • jeweils übertragene Datenmenge
  • Website, von der die Anforderung kommt
  • Browser
  • Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Sprache und Version der Browsersoftware
  • Internet-Service-Provider des zugreifenden Systems
  • sonstige ähnliche Daten und Informationen, die der Gefahrenabwehr im Falle von Angriffen auf unsere informationstechnologischen Systeme dienen.

(3) Die Internetseiten der NexiHome AG verwenden Cookies. Zusätzlich zu den zuvor genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung unserer Website verschiedene Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert und an unsere Seite übermittelt. Cookies ermöglichen es Benutzer unserer Internetseite wiederzuerkennen. Zweck dieser Wiedererkennung ist es, den Nutzern die Verwendung unserer Internetseite zu erleichtern. Der Benutzer einer Internetseite, muss beispielsweise nicht bei jedem Besuch der Internetseite erneut seine Zugangsdaten eingeben, weil dies von der Internetseite und dem auf dem Computersystem des Benutzers abgelegten Cookie übernommen wird. Ein weiteres Beispiel ist das Cookie eines Warenkorbes im Online-Shop. Der Online-Shop merkt sich die Artikel, die ein Kunde in den virtuellen Warenkorb gelegt hat, über ein Cookie. Cookies dienen also dazu, das Internetangebot insgesamt nutzerfreundlicher und effektiver zu machen.

Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies auf unserer Website dauerhaft deaktivieren und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit und automatisch gelöscht werden. Dadurch haben Sie die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Deaktiviert die betroffene Person die Setzung von Cookies in dem genutzten Internetbrowser, sind unter Umständen nicht alle Funktionen unserer Internetseite vollumfänglich nutzbar.

Unter den nachstehenden Links können Sie sich informieren, wie Sie die Cookies bei den wichtigsten Browsern verwalten (u.a. auch deaktivieren) können:
Chrome Browser: https://support.google.com/accounts/answer/61416?hl=de
InternetExplorer: https://support.microsoft.com/de-de/help/17442/windows-internet-explorer-delete-manage-cookies
Mozilla Firefox: https://support.mozilla.org/de/kb/cookies-erlauben-und-ablehnen
Safari: https://support.apple.com/de-de/guide/safari/manage-cookies-and-website-data-sfri11471/mac

Cookie Präferenz ändern

(4) Hosting und Content Delivery Networks (CDN)
Beim Besuch dieser Website kann Ihr Surf-Verhalten statistisch ausgewertet werden. Das geschieht vor allem mit sogenannten Analyseprogrammen.

Externes Hosting:
Diese Website wird bei einem externen Dienstleister gehostet (Hoster). Die personenbezogenen Daten, die auf dieser Website erfasst werden, werden auf den Servern des Hosters gespeichert. Hierbei kann es sich v. a. um IP-Adressen, Kontaktanfragen, Meta- und Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Kontaktdaten, Namen, Websitezugriffe und sonstige Daten, die über eine Website generiert werden, handeln.

Der Einsatz des Hosters erfolgt zum Zwecke der Vertragserfüllung gegenüber unseren potenziellen und bestehenden Kunden (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und im Interesse einer sicheren, schnellen und effizienten Bereitstellung unseres Online-Angebots durch einen professionellen Anbieter (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Unser Hoster wird Ihre Daten nur insoweit verarbeiten, wie dies zur Erfüllung seiner Leistungspflichten erforderlich ist und unsere Weisungen in Bezug auf diese Daten befolgen.

Wir setzen folgenden Hoster ein:
1&1 IONOS SE
Elgendorfer Str. 57
56410 Montabaur

Wir haben einen Vertrag über Auftragsverarbeitung (AVV) mit dem oben genannten Anbieter geschlossen. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass dieser die personenbezogenen Daten unserer Websitebesucher nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der DSGVO verarbeitet.

(5) Kontaktformular
Die Verarbeitung der in das Kontaktformular eingegebenen Daten, erfolgt aufgrund der vom Nutzer vor absenden des Formulares auszusprechenden Einwilligung ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung, d.h. gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an die unter §1 (2). angegebenen Kontaktdaten. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt. Weiterhin erfolgt die Verarbeitung übermittelter Daten auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist.
Die von Ihnen im Kontaktformular eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.
E-Mail, Telefon, Telefax
Wenn Sie uns per E-Mail, Telefon oder Telefax kontaktieren, werden Ihre Angaben inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sofern Ihre Anfrage mit der Erfüllung eines Vertrags zusammenhängt oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist. In allen übrigen Fällen beruht die Verarbeitung auf unserem berechtigten Interesse an der effektiven Bearbeitung der an uns gerichteten Anfragen (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) oder auf Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Die von Ihnen übermittelten Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z. B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

§3 Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitungszwecke (Art. 15 DSGVO),
  • Recht auf Berichtigung und Vervollständigung falscher Daten (Art. 16 DSGVO),
  • Recht auf Löschung, unrechtmäßig verarbeiteter oder nicht mehr erforderlicher Daten, also wenn keine Rechtsgrundlage für eine weitere Speicherung mehr vorliegt (Art. 17 DSGVO),
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung der Daten auf bestimmte Zwecke (Art. 18 DSGVO),
  • Recht auf Mitteilung im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 19 DSGVO,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO),
  • Recht jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen (Art. 21 DSGVO),
  • Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
  • Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen,
  • Recht, einer nicht ausschließlich automatisierten Verarbeitung (inkl. Profiling) nach Art. 22 DSGVO. Eine solche automatisierte Entscheidungsfindung findet durch uns nicht statt.
  • Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

Zur Ausübung Ihrer Rechte genügt eine E-Mail an datenschutz@moog24.de.

§4 Quellen Personenbezogene Daten

Die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten stammen in erster Linie von den betroffenen Personen selbst

  • als Nutzer unserer Webseite,
  • im Rahmen der Kontaktaufnahme mit uns,
  • von Personen, die im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung für uns zuständig sind, wie Bevollmächtigten,
  • als Kunden welche einen Vertrag mit uns schließen oder Angebote anfragen,
  • als Interessent an unseren Dienstleistungen,
  • als Lieferanten welche uns vereinbarungsgemäß mit Waren beliefern oder Dienstleistungen für uns erbringen

Nur ganz ausnahmsweise können die von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten auch von Dritten stammen, beispielsweise dann, wenn eine Person im Namen eines Dritten handelt.

§5 Dauer der Aufbewahrung
Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungsfrist. Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind.
Der für die Verarbeitung Verantwortliche verarbeitet und speichert personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder sofern dies durch den Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einen anderen Gesetzgeber in Gesetzen oder Vorschriften, welchen der für die Verarbeitung Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.
Entfällt der Speicherungszweck oder läuft eine vom Europäischen Richtlinien- und Verordnungsgeber oder einem anderen zuständigen Gesetzgeber vorgeschriebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht.

§6 Hauptversammlungen
Die NexiHome AG erhebt und verarbeitet im Rahmen der Durchführung von Hauptversammlungen personenbezogene Daten von Aktionären zum Zwecke der Einhaltung rechtlicher Vorgaben, die Hauptversammlungen gesetzeskonform durchzuführen. In diesem Zusammenhang werden entweder vom Aktionär oder über Dritte (z.B. Banken) folgende personenbezogene Daten übermittelt: Name, Vorname, Adresse, Stückzahl an Aktien und Anzahl der Stimmrechte. Diese Daten werden zu Nachweiszwecken der rechtmäßigen Durchführung der Hauptversammlung und der im Rahmen dieser Versammlungen gefassten Beschlüsse entsprechend der jeweiligen gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gespeichert.
Eine Übermittlung der Daten an Dritte erfolgt nur aufgrund der Notwendigkeit der Erfüllung rechtlicher und steuerrechtlicher Bestimmungen oder Ihrer Einwilligung.
Die Verarbeitung der Daten unterliegt einer rechtlichen Verpflichtung der NexiHome AG durch welche eine Verarbeitung von personenbezogenen Daten erforderlich ist, wie zur Erfüllung gesetzlicher Pflichten des Aktiengesetzes sowie steuerrechtlicher Pflichten, und basiert dementsprechend auf Art. 6 I lit. c DSGVO.

§7 Sonstiges
Im Zuge der Weiterentwicklung unserer Internet-Seiten und der Implementierung neuer Technologien können auch Änderungen dieser Datenschutzrichtlinien erforderlich werden. Daher empfehlen wir Ihnen, sich diese Datenschutzrichtlinien ab und zu erneut durchzulesen.

Dementsprechend behalten wir uns das Recht vor, unsere Datenschutzrichtlinien jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Die jeweils aktuelle Version ist auf unseren Webauftritten online abrufbar.

Widerspruch gem. Art. 21 DSGVO

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten aufgrund unseres überwiegenden berechtigten Interesses im Rahmen einer Interessenabwägung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO verarbeiten, haben Sie aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit das Recht, dieser Verarbeitung mit Wirkung für die Zukunft kostenfrei zu widersprechen.

Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie ebenfalls jederzeit das Recht, der Verarbeitung zum Zwecke derartiger Werbung mit Wirkung für die Zukunft kostenfrei zu widersprechen; dies gilt auch für ein Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.
Ihren Widerspruch richten Sie bitte an den in §1 (2) genannten Verantwortlichen (z.B. per E-Mail).

Datenschutzrichtlinien der NexiHome AG – Stand 03/2022 Rev.2

Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten für unsere Kunden, Interessenten & Lieferanten nach Art. 13, 14 und 21 der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

§1 Kontaktdaten und Allgemeines zur Datenverarbeitung

Mit diesen Hinweisen informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten. Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z. B. Name, Anschrift, E-Mail-Adressen, Angebote, Aufträge etc. Mit der Information über unsere Verarbeitungsvorgänge erfüllen wir zugleich unsere gesetzlichen Pflichten, insbesondere aus der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG).

(1) Diese Datenschutzinformation informiert Sie über die Art, den Umfang, den Zweck und die Verwendung personenbezogener Daten unserer Kunden, Interessenten, Besucher, Dienstleister, Lieferanten, Messebesucher, usw.

(2) Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden:

Verantwortlicher

NexiHome AG
Rennbahnstraße 72-74
60528 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: +49 (0)69 96870-320
E-Mail: info@nexihome.de

Vorstand

Adrian Moog, Christopher Zoggolis

Datenschutzbeauftragter

Herr Mario Suske
Tel.: +49-69-272 83-333
E-Mail: datenschutz@moog24.de

 

(3) Sie können sich über verschiedene Kontaktwege an uns wenden. Dazu finden Sie auf der Webseite auch E-Mail-Adresse und Telefonnummern. Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail, Telefon über ein Kontaktformular oder Jobportal, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (z.B. Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Name, der Name Ihres Unternehmens) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang zwangsläufig anfallenden Daten löschen wir, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen.

§2 Zwecke, Rechtsgrundlagen und Verarbeitungstätigkeiten
(1) Zwecke der Verarbeitung:
Wir erheben und verwenden Ihre personenbezogenen Daten von Ihnen grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung unserer Leistungen und verbundener rechtlicher Verpflichtungen nötig ist.

  • zum Zweck der Vertragsdurchführung und der Erfüllung notwendiger vorvertraglicher Pflichten (Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO),
  • zur Bestellung & Bereitstellung von Waren und Leistungen (Art. 6 Abs. 1 b) DSGVO),
  • zum Zweck gewünschter Direktwerbung (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO),
  • zur Koordination von Kunden-Schulungen, sowie der Koordination von Hausmessen (Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO)
  • zur Hinterlegung von Ansprechpartnern für die Kontaktaufnahme durch unsere Berater, Support, ggf. ausführenden Dienstleistern (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO),
  • zur Verbesserung unserer Angebote bzw. der Hinterlegung von speziellen Rabatten (Art. 6 Abs. 1 f) DSGVO),
  • zur Rechnungserstellung (Art. 6 Abs. 1 b), c) DSGVO),
  • zur Erfüllung rechtlicher Pflichten, z.B. handels- und steuerrechtliche Aufbewahrungsfristen Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO), für Auskünfte an Behörden und Steuerberater Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO), ggf. Inkassomaßnahmen an einen Dienstleister Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO).

(2) Rechtsgrundlagen der Verarbeitung:
Erteilen Sie uns eine ausdrückliche Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten für bestimmte Zwecke, zum Beispiel für die Direktwerbung, ist die Rechtmäßigkeit dieser Verarbeitung auf Basis Ihrer Einwilligung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO gegeben. Eine solch erteilte Einwilligung kann jederzeit, mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden.

Rechtsgrundlage der Verarbeitung im Geschäftsverhältnis ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Anbahnung oder Durchführung von Vertragsverhältnissen. Die Verarbeitung ist für die Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartner Sie sind, bzw. zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, die auf Ihren Antrag erfolgen.

Weiterhin werden wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, sofern dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) erforderlich ist (z.B. Übermittlung an das Finanzamt).

Außerdem ist die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO notwendig. Berechtigte Interessen können z.B. Betrugsprävention, Maßnahmen zur Gewährleistung und Verbesserung der IT-Sicherheit oder interne Verwaltungszwecke oder ähnliches sein.

(3) Kategorien personenbezogener Daten:
Welche Daten wo und durch wen verarbeitet werden, richtet sich maßgeblich nach den erbrachten und vereinbarten Zwecken und Dienstleistungen. Daher werden nicht alle Teile dieser Information auf Sie zutreffen. Folgende Daten werden verarbeitet.

  • Stammdaten Privatkunden (Vorname, Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail)
  • Stammdaten Geschäftskunden (Vorname, Name des Firmen-Kontakts, Adresse der Firma, Adresse der Rechnungs- und Lieferanschrift, Telefonnummer beruflich, E-Mail beruflich)
  • Kommunikationsdaten in Bezug zu Angeboten, Aufträgen,
  • Angebote, Aufträge, ggf. technische Zeichnungen, Bilder der Baustelle, Zertifikate zum Projekt,
  • Buchungsvorgänge, Vertragsabrechnungs- und Zahlungsdaten, Gewerbeanmeldung, Bankverbindungen
  • Vertragsstammdaten wie Rabatte, Kreditlimits, Handelsregisternummer, Dienstleistungsumfang
  • Ggf. Daten zu Prüfungsergebnissen, Schulungsteilnahme, Art- und Ablauf von Teilnehmer-Zertifikaten
  • Ggf. Support Daten für Reparatur, Wartungs- oder Reklamationszwecke

§3 Quellen Personenbezogene Daten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten, die wir im Rahmen der Kontaktaufnahme, von Ihnen erhalten haben oder aber auch von Personen, die im Rahmen unserer Geschäftsbeziehung für uns zuständig sind, wie Bevollmächtigte, Interessenten.

Sofern für die Erbringung unserer Dienstleistung erforderlich, verarbeiten wir auch personenbezogene Daten, die wir aus öffentlich zugänglichen Quellen (z.B. Handelsregister) zulässigerweise gewinnen oder die uns von sonstigen Dritten (z.B. einer Kreditauskunftei) berechtigt übermittelt werden. Darüber hinaus können dies auch Auftragsdaten, Daten aus der Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen (z.B. Umsatzdaten im Zahlungsverkehr), Finanzdaten (z.B. Bonitätsdaten, Herkunft von Vermögenswerten), sowie andere mit den genannten Kategorien vergleichbare Daten sein.

§4 Empfänger und Verarbeitung der personenbezogenen Daten
(1) Wir geben personenbezogenen Daten, soweit dies im Rahmen der dargelegten Zwecke und Rechtsgrundlagen notwendig und zulässig ist, an andere Empfänger und Dritte weiter. Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen Zugriff auf Ihre Daten, die diese zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Pflichten, sowie zur Übermittlung von Informationen aus dem Unternehmen brauchen. Auch von uns eingesetzte Dienstleister und Erfüllungsgehilfen können zu diesen Zwecken Daten erhalten, wenn diese sich zur Wahrung der Verschwiegenheit verpflichten.

Mögliche Empfänger

  • Vertrieb / Projektplanung
  • Geschäftsführung
  • Dienstleister
  • Steuerberater
  • Finanzverwaltung
  • Rechtsanwalt
  • Auftragsverarbeiter (Buchhaltung, IT, Marketing)

(2) Eine Datenweitergabe an Empfänger außerhalb des Unternehmens erfolgt ansonsten nur, soweit gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, die Weitergabe zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen erforderlich ist, oder uns Ihre Einwilligung vorliegt.

(3) Eine Absicht zur Übermittlung personenbezogener Daten an ein Drittland durch den Verantwortlichen besteht nicht.

§5 Speicherdauer
Das Kriterium für die Dauer der Speicherung von personenbezogenen Daten ist die jeweilige gesetzliche Aufbewahrungspflicht. Bitte beachten Sie, dass wir bestimmte Daten nicht löschen dürfen, solange diese für die Erfüllung gesetzlicher Vorgaben aufbewahrt werden müssen (gesetzlicher Zweck). Nach Ablauf der Frist werden die entsprechenden Daten routinemäßig gelöscht, sofern sie nicht mehr zur Vertragserfüllung oder Vertragsanbahnung erforderlich sind. Sollte ein rechtmäßiges Löschen der Daten vor Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist möglich sein, so nehmen wir dieses vor, falls Sie uns zur Löschung Ihrer Daten auffordern, der Zweck für die Speicherung entfällt oder Sie (im Falle einer Datenverarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung) Ihre Einwilligung zur Verarbeitung widerrufen.

§6 Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitungszwecke (Art. 15 DSGVO),
  • Recht auf Berichtigung und Vervollständigung falscher Daten (Art. 16 DSGVO),
  • Recht auf Löschung, unrechtmäßig verarbeiteter oder nicht mehr erforderlicher Daten, also wenn keine Rechtsgrundlage für eine weitere Speicherung mehr vorliegt (Art. 17 DSGVO),
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung der Daten auf bestimmte Zwecke (Art. 18 DSGVO),
  • Recht auf Mitteilung im Zusammenhang mit der Berichtigung oder Löschung personenbezogener Daten oder der Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 19 DSGVO,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO),
  • Recht jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten einzulegen (Art. 21 DSGVO),
  • Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.
  • Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen,
  • Recht, einer nicht ausschließlich automatisierten Verarbeitung (inkl. Profiling) nach Art. 22 DSGVO. Eine solche automatisierte Entscheidungsfindung findet durch uns nicht statt.
  • Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

Zur Ausübung Ihrer Rechte genügt eine E-Mail an datenschutz@moog24.de

§7 Erforderlichkeit der Bereitstellung personenbezogener Daten
Teilweise sind die von uns erhobenen Daten für einen Vertragsabschluss erforderlich, wenn wir anderweitig unsere vertragliche Verpflichtung Ihnen gegenüber nicht oder nicht ausreichend erfüllen könnten. Für eine Geschäftsbeziehung müssen Sie diejenigen personenbezogenen Daten bereitstellen, die für die Aufnahme, Durchführung und Beendigung einer Geschäftsbeziehung und zur Erfüllung der damit verbundenen vertraglichen Pflichten erforderlich sind oder zu deren Erhebung wir gesetzlich verpflichtet sind. Es besteht für Sie keine Verpflichtung diese Daten bereitzustellen. Ohne diese Daten werden wir jedoch in der Regel nicht in der Lage sein, einen Vertrag mit Ihnen zu schließen bzw. kann die Nichtbereitstellung dazu führen, dass wir eine von Ihnen gewünschte Leistung, Handlung, Maßnahme o.ä., nicht durchführen oder anbieten können oder ein Vertragsschluss mit Ihnen nicht möglich ist.

Informationspflicht über die Datenverarbeitung für Bewerber (nach Art. 13, 14 und 21 Datenschutzgrundverordnung)

Information über die Erhebung personenbezogener Daten bei Bewerbungen.

Vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Unternehmen und Ihrem Wunsch, Mitarbeiter bei uns zu werden. Um zu gewährleisten, dass Sie in vollem Umfang über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Rahmen des Bewerbungsprozesses informiert sind, nehmen Sie bitte nachstehende Informationen zur Datenverarbeitung durch uns zur Kenntnis.

§1 Kontaktdaten und Allgemeines zur Datenverarbeitung

(1) Diese Datenschutzinformation informiert Sie über die Art, den Umfang, den Zweck und die Verwendung personenbezogener Daten von Bewerbungen, die an uns übermittelt werden.

(2) Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß den anzuwendenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen, sowie der des AGG und des BSDG (neu). Sofern Sie sich in einem Land außerhalb Deutschlands bewerben, gilt die entsprechende nationale Rechtsgrundlage, sofern diese spezifischeren Regelungen des Datenschutzes im Beschäftigungskontext enthält (Art. 88 DSGVO) oder Ihr Land nicht im räumlichen Anwendungsbereich der DSGVO liegt (gem. Art. 3 DSGVO).

(3) Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und an wen kann ich mich wenden:

Verantwortlicher

NexiHome AG
Rennbahnstraße 72-74
60528 Frankfurt am Main
Deutschland

Telefon: +49 (0)69 96870-320
E-Mail: backoffice@nexihome.de

Vorstand

Adrian Moog, Christopher Zoggolis

Datenschutzbeauftragter

Herr Mario Suske
Tel.: +49-69-272 83-333
E-Mail: datenschutz@moog24.de

 

(4) Sie können sich über verschiedene Kontaktwege an uns wenden. Dazu finden Sie auf der Webseite auch ein Kontaktformular, E-Mail-Adresse und Telefonnummern. Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per Post, E-Mail, Telefon, über ein Kontaktformular oder ein Bewerberportal, werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (z.B. Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Name, Ihre übermittelten Angaben) von uns gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten bzw. um auf Ihre Anfrage zu reagieren. Die in diesem Zusammenhang zwangsläufig anfallenden Daten verarbeiten wir. Wir löschen Ihre Daten, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung der Daten ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen (siehe §5 Speicherdauer).

§2 Zwecke, Rechtsgrundlagen und Verarbeitungstätigkeiten
(1) Die Datenverarbeitung der bereitgestellten Daten dient insbesondere der Durchführung des Bewerbungsverfahrens und zur Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses mit uns. Ihre Daten werden grundsätzlich nur für den Zweck der Besetzung von Stellen und den damit verbundenen Abläufen verarbeitet. Die vorrangige Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 (1), lit. b DSGVO (Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen), sowie § 26 BDSG (neu) (Anbahnung eines Beschäftigungsverhältnisses).

Weitere Rechtsgrundlagen sind:

  • Art. 6 (1), lit. a DSGVO (Einwilligung): „Talent Pool“ im Rahmen des Bewerbermanagementsystems, sowie Art. 8 (1) DSGVO bei der Verarbeitung personenbezogener Daten von Minderjährigen.
  • Art. 6 (1), lit. f DSGVO (berechtigtes Interesse): Einige Felder sind als Pflichtfelder in der Bewerbungsmaske der Onlinebewerbungen angegeben. Diese umfassen jedoch nur die zulässigen Grundinformationen, die wir benötigen, um Ihre Bewerbung den anwendbaren Vorschriften entsprechend bearbeiten zu können.
  • Weiterhin können wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, sofern dies zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder zur Abwehr von geltend gemachten Rechtsansprüchen gegen uns erforderlich ist. Rechtsgrundlage ist dabei Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Das berechtigte Interesse ist beispielsweise eine Beweispflicht in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG).
  • Kommt es zu einem Beschäftigungsverhältnis zwischen Ihnen und uns, können wir gemäß Art. 88 DSGVO i. V. m. § 26 BDSG-neu die bereits von Ihnen erhaltenen personenbezogenen Daten für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses weiterverarbeiten, soweit dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses oder zur Ausübung bzw. Erfüllung der sich aus einem Gesetz oder einem Tarifvertrag, einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung (Kollektivvereinbarung) ergebenden Rechte und Pflichten der Interessenvertretung der Beschäftigten erforderlich ist.

(2) Verarbeitungstätigkeiten:
Wir werden Ihre Daten erfassen, nach Maßgabe von §5 befristet speichern, zur Information verwenden und anschließend löschen oder bei Ihrer Einstellung weiterverwenden.

(3) Kategorien personenbezogener Daten:
Wir werden insbesondere (aber nicht ausschließlich) folgende personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten:

  • Daten, die in den vom Bewerber eingereichten Unterlagen enthalten sind (z. B. Lebenslauf,
  • Anschreiben, Motivation, Zeugnisse, Urkunden, Zertifikate, Nachweise),
  • Hinweis: Hierunter können auch besondere Kategorien personenbezogener Daten wie Gesundheitsdaten fallen, soweit diese angegeben werden,
  • Vor- und Nachname (inkl. Familienpräfix, akademischer Titel) des Bewerbers,
  • Adressdaten (z. B. Postalische Anschrift des Bewerbers),
  • Kommunikationsdaten (z. B. E-Mail-Adresse und Telefonnummer des Bewerbers, gewünschte Korrespondenzsprache),
  • Der frühestmögliche Eintrittstermin des Bewerbers,
  • Der Gehaltswunsch des Bewerbers
  • Daten über die Beurteilung und Bewertung eines Bewerbers im Bewerbungsverfahren (keine automatisierte Entscheidungsfindung, einschließlich Profiling)

§3 Quellen
Wir verarbeiten Ihre personenbezogene Daten aus Bewerbungen, die wir im Rahmen der Kontaktaufnahme durch Sie direkt oder durch Sie beauftragte Dienstleister, per Post, per E-Mail, über den Karrierebereich unserer Webseite, oder über ein sonstiges Bewerberportal erhalten haben.

Haben Sie ein Bewerberprofil in einer Social-Media Plattform zur Anbahnung von Geschäftskontakten wie zum Beispiel in XING, LinkedIn, Stepstone u. ä. angelegt oder erhalten wir aufgrund Ihres Interesses Ihren Kontakt als Empfehlung aus Ihrem Geschäftsumfeld, können wir, wenn Ihr Bewerberprofil den Kandidatenanforderungen entspricht, Ihre dort öffentlich gemachten personenbezogenen Daten zur Kontaktaufnahme verarbeiten. Dies ergibt sich aufgrund eines überwiegenden berechtigten Interesses, das sich aus Ihrer Nutzung solcher Social-Media Plattformen ergibt. Es können nur jene Datenkategorien verwendet werden, die Sie selbst dort öffentlich gemacht haben, etwa Kontaktdaten und eingestellte Lebensläufe.

§4 Empfänger und Verarbeitung der personenbezogenen Daten
Innerhalb des Unternehmens
Innerhalb unseres Unternehmens geben wir Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich an die Bereiche und Personen weiter, die diese Daten zur Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten bzw. zur Umsetzung unseres berechtigten Interesses benötigen. Mögliche Empfänger sind die Personalverwaltung, der Geschäftsführung, der jeweilige Mitarbeiter der Abteilungs- bzw. Sachgebietsleitung in dem die Stelle besetzt werden soll.

Zusätzliche Empfänger
Eine Datenweitergabe an Empfänger außerhalb des Unternehmens erfolgt ansonsten nur, soweit gesetzliche Bestimmungen dies erlauben oder gebieten, die Weitergabe zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen erforderlich ist oder uns Ihre Einwilligung vorliegt.

Eine Übermittlung in ein Drittland erfolgt nicht.

§5 Speicherdauer
Bewerbungen Allgemein
(1) Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten, solange dies für die Entscheidung über Ihre Bewerbung erforderlich ist. Ihre personenbezogenen Daten bzw. Bewerbungsunterlagen werden maximal 6 Monate nach Beendigung des Bewerbungsverfahrens (z.B. der Bekanntgabe der Absageentscheidung) gelöscht, sofern nicht eine längere Speicherung rechtlich erforderlich oder zulässig ist. Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten darüber hinaus nur, soweit dies gesetzlich oder im konkreten Fall zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen für die Dauer eines Rechtsstreits erforderlich ist.

(2) Kommt es im Anschluss an das Bewerbungsverfahren zu einem Beschäftigungsverhältnis, Ausbildungsverhältnis oder Praktikantenverhältnis, werden Ihre Daten, soweit erforderlich und zulässig, zunächst weiterhin gespeichert und anschließend in die Personalakte überführt.

(3) Sollten Sie für eine andere von uns ausgeschriebene Stelle in Betracht kommen, werden Sie von uns kontaktiert, um das Bewerbungsverfahren fortsetzen zu können.

(4) Sie haben jederzeit die Möglichkeit eine an uns übersendete Bewerbung zurückzuziehen oder abzuändern. Dazu senden Sie uns bitte eine E-Mail an backoffice@nexihome.de mit dem Betreff: Änderung der Bewerbungsdaten oder Zurückziehen der Bewerbung.

Speicherdauer Talent Pool
(1) Sie haben Sie die Möglichkeit, der Aufnahme in unseren Talent Pool zuzustimmen. Für den Fall, dass Sie einer längeren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zugestimmt haben, speichern wir diese nach Maßgabe Ihrer Einwilligungserklärung, bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie Ihre Einwilligung widerrufen oder bis zu dem Zeitpunkt, für den Sie für eine Anstellung zur Verfügung stehen könnten. Dies kann bis zu 4 Jahre betragen. Ein Widerruf Ihrer Einwilligung, sowie einer längeren Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten ist jederzeit möglich. Senden Sie uns dazu bitte eine E-Mail an backoffice@nexihome.de. Die Aufnahme in den Talent Pool erfolgt aufgrund Ihrer freiwilligen Einwilligung und unterliegt damit der Rechtsgrundlage zur Verarbeitung personenbezogener Daten gem. Art. 6 (1) lit. a DSGVO.

(2) Eine Nichtaufnahme in den Talent Pool hat keine Nachteile zur Folge. Die Bewerbungen werden gleichbehandelt.Es besteht kein Recht darauf, in den Talent Pool aufgenommen zu werden, wenn Sie dies Anhaken. Die Aufnahme erfolgt nicht automatisch, sondern wird vorher von den Mitarbeitern unserer Personalabteilung geprüft. Des Weiteren erfolgt sie unter der Voraussetzung, dass wir Ihnen zuvor eine Absage erteilt haben und auch erst ab diesem Zeitpunkt. Damit ist notwendigerweise eine längere Speicherdauer Ihrer personenbezogenen Daten verbunden, der Sie durch das Anklicken ebenfalls zustimmen.

(3) Minderjährige (bis 16 Jahre) benötigen zur Anmeldung für den Talentpool die Einwilligung ihrer Erziehungsberechtigten. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 8 (1) DSGVO. Das Formular finden Sie unter dem dazu angegebenen Downloadlink.

§6 Ihre Rechte

Sie haben gegenüber uns folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten und deren Verarbeitungszwecke (Art. 15 DSGVO),
  • Recht auf Berichtigung falscher Daten bzw. Vervollständigung unvollständiger Daten (Art. 16 DSGVO),
  • Recht auf Löschung, unrechtmäßig verarbeiteter oder nicht mehr erforderlicher Daten, also wenn keine Rechtsgrundlage für eine weitere Speicherung mehr vorliegt (Art. 17 DSGVO),
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung der Daten auf bestimmte Zwecke (Art. 18 DSGVO),
  • Recht auf Mitteilung nach Art. 19 DSGVO,
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO),
  • Widerspruch gegen die Verarbeitung, insbesondere wenn diese zur Wahrnehmung berechtigter Interessen des Verantwortlichen erfolgt (Art. 21 DSGVO),
  • Sofern die Verarbeitung von Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung erfolgt, sind Sie nach Art. 7 Abs. 3 DSGVO berechtigt, die Einwilligung in die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen,
  • Recht, einer nicht ausschließlich automatisierten Verarbeitung (inkl. Profiling) nach Art. 22 DSGVO. Eine solche automatisierte Entscheidungsfindung findet durch uns nicht statt.
  • Beschwerde bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO).

Zur Ausübung Ihrer Rechte genügt eine E-Mail an datenschutz@moog24.de.

§7 Erforderlichkeit der Bereitstellung personenbezogener Daten
Die Bereitstellung personenbezogener Daten im Rahmen von Bewerbungsprozessen ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Sie sind somit nicht verpflichtet, Angaben zu Ihren personenbezogenen Daten zu machen. Bitte beachten Sie jedoch, dass diese für die Entscheidung über eine Bewerbung bzw. einen Vertragsabschluss in Bezug auf ein Beschäftigungsverhältnis mit uns erforderlich sind. Soweit Sie uns keine personenbezogenen Daten bereitstellen, können wir keine Entscheidung zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses treffen. Wir empfehlen, im Rahmen Ihrer Bewerbung nur solche personenbezogenen Daten anzugeben, die zur Durchführung der Bewerbung erforderlich sind.